Sie sind hier:

Arktis-Kreuzfahrten 2018

Antarktis Kreuzfahrten 2017/18

Antarktis Kreuzfahrten 2018/19

Ecuador + Galapagos 2018

Reisetipps

Kleidung

Fototipp

An Bord

Gesundheit

Reiseziele Arktis

Reiseziele Antarktis

Beste Jahreszeiten

Tourismus

Richtlinien für Arktis

Infoabend Arktis/Antarktis

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Warum PolarNEWS

PolarNEWS lesen

Impressum

Kontakt

Reiseprospekt bestellen


Kleidung und vieles mehr

Vergessen Sie nichts, was Sie auf Ihrer Reise unbedingt benötigen. Es wird nicht einfach sein, Ersatz zu beschaffen. Gerade in den Polargebieten ist es sehr wichtig, die richtige Kleidung mitzunehmen. Auf den Schiffen ist oft gut geheizt, aber an Land kann es doch sehr windig und nass werden. Und unabhängig von den Temperaturen in der Arktis und Antarktis sorgen Wind und Nässe dafür, dass Sie frieren!

Richtig ausgerüstet machen Ausfahrten mit dem Zodiac richtig Spass

Wichtig ist, sich in mehreren Schichten zu kleiden, und am besten moderne Mikrofasern zu verwenden, damit der Wärme- und Feuchtigkeitstransport funktionieren kann. Diese feinen Fasern, so genannte «Polarfleece» sind gut geeignet für Kleidung, die winddicht und wasserabweisend sein soll. Die Zwischenräume zwischen den Fäden sind durchlässig genug, um atmungsaktiv zu sein und Körperfeuchtigkeit nach aussen zu lassen. Denken Sie daran, dass Baumwolle und Wolle schwer sind, und einmal nass geworden kaum mehr trocknen. Die feinen Mikrofasern sind dagegen angenehm zu tragen, können rasch ausgewaschen werden, sind schnell wieder trocken und auch noch bügelfrei.

Gore-Tex® Kleidung ist wasserdicht und atmungsaktiv und schützt Sie bei Wind und Wetter zuverlässig von Kopf bis Fuss. Der feine Unterschied zu anderen Produkten: selbst bei hohem Druck lässt eine Gore-Tex® Membran, z.B. beim Tragen eines Rucksacks, keine Nässe nach innen dringen. Und wenn Sie bei Regen ins Schwitzen kommen, kann die Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf entweichen. So wird ein sehr angenehmes Mikroklima geschaffen, das Sie bei Ihren Reisen in der Arktis und Antarktis rundum trocken und warm hält.


Polarjacken gibt es manchmal auf dem Schiff zum Ausleihen, oder sogar zum mit nach Hause nehmen. Diese «Parkas» sind oft sehr gut und warm. Da es aber auch schon während der Anreise, z.B. in Ushuaia kühl und windig sein kann, sollten Sie Ihre eigene Gore-Tex® Jacke mitnehmen.

Auf den meisten Expeditionsschiffen geht es recht leger zu, lassen sie also ruhig Anzug und Abendkleid zu Hause. T-Shirts, evt. mit einer offenen Fleece-Jacke darüber, und eine leichte Hose sind meist eine gute Wahl. Diese Kleidung können Sie auch in der sommerlichen Wärme von Südamerika tragen.

Mit Gummistiefel, Rucksack und wasserdichter Kleidung kommen Sie trocken an Land.

Auf einigen Schiffen werden Gummi-Stiefel verliehen. Wenn man noch eine Isoliersohle einlegt und gute Socken trägt, dann reicht dies für die Antarktische Halbinsel. Reisen Sie aber weiter ins Eis, so sind Sorell-Stiefel bis minus 40°C äusserst warm und komfortabel; sie sind zwar etwas knapp in der Schafthöhe, aber mit einer wasserdichten und abschliessenden Hose ist dies kein Problem. Eine solche Hose brauchen Sie in jedem Fall auch als Spritzwasserschutz bei Ausflügen und Zodiac-Fahrten.


Weitere Tipps für Ihre Ausrüstung:


Ganz wichtig ist der Sonnenschutz. Sonnenbrand ist immer noch das grösste gesundheitliche Risiko bei einer Reise in die Arktis oder Antarktis. Denken Sie also an eine wirklich gute Sonnenbrille, an Sonnencreme, und Lippenstift mit hohem Schutzfaktor. Je nach Empfindlichkeit empfiehlt sich auch eine Kälteschutzcreme, die vor der Sonnencreme auftragen wird.

Denken Sie bei Wanderungen daran, dass sich das Wetter schnell ändern kann.

Ein leichter Rucksack oder eine wasserdichte Fototasche als Spritzwasserschutz bei Zodiac-Fahrten sind sehr praktisch und gehören bei allen Landgängen zur Ausrüstung. Ebenso eine kleine Wasserflasche, die Sie immer auf Ihren Ausflügen in den Polarregionen mitnehmen sollten.

Wäscheklammern zum Verschliessen der Vorhänge, denn es ist auch während der Nacht meistens hell, eine Wäscheleine (ist nicht auf allen Schiffen vorhanden), aufblasbare Kleiderbügel (Hemden, Pullover und Hosen trocknen so noch schneller) und Flüssig-Waschmittel für Mikrofasern, sowie ein Waschbeutel zum Aufhängen für Toilettensachen, gehören ebenfalls ins Gepäck.

Wenn Sie alle diese Tipps befolgen, sollten Sie für Ihre Reise in die Polargebiete die richtige Kleidung und Ausrüstung haben!

Mit guter Kleidung ist das beobachten Ihrer Lieblinge auch bei Regen kein Problem.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spass auf Ihrer bevorstehenden Reise.