Sie sind hier:

Arktis-Kreuzfahrten 2017

Arktis-Kreuzfahrten 2018

Hundeschlitten-Nordgrönland

Nordpol - Eiscamp Barneo

Spitzbergen - Eisbären

Nordpol - Eisbrecher

Spitzbergen - Eisbären

Spitzbergen - PLA09

Russlands Ferner Osten

Spitzbergen - PLA10

Spitzbergen - PLA11

Wrangel Island

Spitzbergen - PLA13

Grönland Disko-Bucht

Spitzbergen - Kvitøya

Spitzbergen-Grönland

Nordwestpassage

Ostgrönland - Polarlichter

Hudson Bay - Eisbären

Antarktis Kreuzfahrten 2017/18

Antarktis Kreuzfahrten 2018/19

Ecuador + Galapagos 2018

Reisetipps

Infoabend Arktis/Antarktis

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Warum PolarNEWS

PolarNEWS lesen

Impressum

Kontakt

Reiseprospekt bestellen

Tourcode 867507-01

Datum: 11. bis 16. April 2018

Die russische Drifteis-Station Barneo wird jedes Jahr, im polaren Frühling für rund einen Monat zwischen fünfzig bis hundert Kilometer vom Nordpol entfernt aufgebaut und betrieben. Wir fliegen von Murmank mit einem technischen Zwischenstopp im Franz Josef Land zum Eiscamp Barneo, wo wir in geheizten Zelten schlafen und mit dem Helikopter zum geografischen Nordpol fliegen. Ein einmaliges Erlebnis für hartgesottene Abenteurer – und einmalig für Deutschland.



PolarNEWS Filmteam in Barneo im Einsatz

PolarNEWS Filmteam bei Chilingarov
Schwierige Fimaufnahmen in Russland
Dreharbeiten am Nordpol beendet

1. Tag: Anreise nach Oslo
Linienflug von Frankfurt nach Oslo mit SAS, Übernachtung im ****Flughafenhotel.

2. Tag: Oslo - Longyearbyen
Weiterflug von Oslo nach Longyearbyen auf Spitzbergen.

Ankunft gegen Mittag. Im Laufe des Nachmittags findet ein Informationstreffen mit dem Expeditionsteam von BARNEO statt. Wir werden über die gegenwartige Lage des Camps informiert, erhalten Einzelheiten zum weiteren Verlauf der Tour. Übernachtung im Hotel in Lonyearbyen.

Film: Aufbau des Ice Camp Barneo



3. Tag: BARNEO Eis-Camp
Transfer zum Flughafen von Longyearbyen und Flug mit einer Antonov AN 74 nach Barneo. Während des Fluges geniessen wir einzigartige Ausblicke. Nach einer Flugdauer von etwa 2,5 Stunden landen wir mitten auf dem

Eis in Barneo. Nachdem das Team von Barneo uns in Empfang genommen hat, beziehen wir unsere Unterkunft. In dieser extremen Region hängt alles vom Wetter ab, das sich sehr schnell ändern kann. Am Nachmittag werden wir versuchen mit dem Helikopter, einer Ml-8, zum nördlichsten Punkt der Erde zum Nordpol auf 90 Grad Nord zu gelangen.

Von hier aus richtet sich der Blick in nur eine Himmelsrichtung, nach Süden. Für den Nordpol gilt keine eindeutige geografische Lange, was aber nur für den Punkt nicht für die Blickrichtung gilt. Der Nordpol liegt auf der Nordamerikanischen Platte, nicht jedoch auf Festland. Hier gibt es nur Eis und Wasser und das Nordpolarmeer ist an dieser Stelle 4.087 m tief. Die Sonne geht hier zwischen dem

21. März und dem 23. September nicht unter. Unser Aufenthalt an diesem ungewöhnlichen Ort beträgt zwischen ein bis zwei Stunden, bevor es mit dem Helikopter in ca. 40 Minuten Flugzeit wieder in den Süden zum Eis-Camp geht. Im Camp erwartet uns im nördlichsten Café der Welt die Nordpol-Zeremonie und die Übergabe der Zertifikate. Übernachtung im Camp.




4. Tag: Eiscamp Barneo - Longyearbyen
Wir haben noch genügend Zeit da Camp zu erkunden und den Wissenschaftlern über die Schulter zu blicken oder die Eislandschaft mit Polar Skiern zu durchqueren. Am selben Tag verlassen wir Camp Borneo und fliegen zurück nach Longyearbyen, wo wir noch einmal übernachten.

5. Tag: Longyearbyen - Oslo
Am Morgen Flug mit SAS nach Oslo.

6. Tag: Rückflug nach Zürich

Bitte beachten Sie:
Dies ist eine Reise mit extrem hohem Expeditions-Charakter! Der Reiseverlauf muss dem Wetter, den Wind- und Eisverhältnissen in der hohen Arktis und am Nordpol angepasst werden. Kurzfristige Änderungen sind daher nicht ausgeschlossen, grösste Flexibilität ist unabdingbar.

Empfohlene Ausrüstung

• Thermo-Unterwäsche
• Fleece-Jacke und Hose aus Polartec 300 oder Polartec 200
• Daunen-Jacke, evtl. Daunen-Hose
• Daunen-Handschuhe
• Sonnenbrille mit 100 Prozent UV- und IR-Schutz
• Sonnenschutz-Creme mit Schutzfaktor 40 und mehr
• Sonnenschutz-Lippenbalsam mit Schutzfaktor 40 und mehr
• Persönliche Reiseapotheke
• grosse Tasche oder Rucksack für die Ausrüstung




Verlangen Sie die detaillierte Dokumentation zu dieser aussergewöhnlichen Expedition. hier...

Diese PolarNEWS - Leserreise wird mit unserem Partner Ikarus Tours durchgeführt.




Preise für PolarNEWS - Expedition

Alle Preise in EURO pro Person EURO
Eiscamp Barneo - Nordpol 23'490
   
Einzelzimmer Zuschlag 780
innerdeutsche Anschlussflüge 190
Anschlussflüge ab Wien 290
innerdeutscher Bahnanschluss 94
   



Im Preis inbegriffen
• Linienflüge mit SAS ab/bis Frankfurt
• zwei Übernachtungen in Oslo laut Programm
• zwei Übernachtungen in Longyearbyen laut Programm in Longyearbyen
• Charterflug Longyearbyen - Barneo - Longyearbyen
• Helikopterflug Barneo - Nordpol - Barneo
• Übernachtung im Eiscamp Barneo
• Volle Verpflegung in Barneo
• Nordpol-Zertifikat
• Infotreffen mit der Expeditionsleitung
• Englisch sprachiges Expeditions-Team
• Englisch sprachiger Arzt in Barneo
• Reisedokumentation
• PolarNEWS Reiserucksack

Im Preis nicht inbegriffen
• Zusätzliche fakultative Aktivitäten in Longyearbyen
• Assistance- und Annullationsschutzversicherung
• obligatorische Evakuierungsversicherung
• Alkoholische Getränke

Zahlungsbedingungen
Anzahlung bei Buchung 20% des Reisepreises
Restzahlung 45 Tage vor Abreise

Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises
ab 89 Tage vor Reisebeginn 100 % des Reisepreises


Wenn Sie an dieser PolarNEWS-Leserreise Interesse gefunden haben, kontaktieren Sie uns doch einfach unter:

PolarNEWS
Abt. Leserreisen
Am Kaltenborn 49-51
D-61462 Königstein

Tel +49 (0)6174 - 932007
Fax +49 (0)6174 - 932008

Mail:
reisen@polarnews.de


Hier können Sie weitere Infos zu dieser Reise anfordern